user_mobilelogo

 
Was? Wir alle haben viele Gemeinsamkeiten. Eine Gemeinsamkeit ist die Einsamkeit zu Lockdown- Zeiten. Um dieser Einsamkeit entgegenzuwirken, wollen wir ein gemeinsames Fotomosaik mit euch erschaffen. Sende dazu ein Bild von dir ein. Auf dem Bild kannst du etwas machen, was du gern tust. Du kannst dich mit einer Person zeigen, die du magst. Zeig uns auch gern einen Gegenstand, der dir am Herzen liegt. Du kannst auch gern ein älteres Foto nutzen. Ein aktuelles Foto wäre schöner. Das Foto kannst du per Post oder per Email einsenden. Mit allen eingesendeten Bildern erstellen wir dann ein Fotomosaik der Leipziger Skyline (Horizont-Linie). Wir alle sind Leipzig und das kannst du uns zeigen. Sei ein Teil Leipzigs. Sei ein Teil der Leipziger Inklusion. Sei nicht mehr einsam, sondern mit anderen gemeinsam. Das gemeinsame Fotomosaik wird am 01.06.2021 auf unserer Internetseite www.aktionswoche-inklusion-leipzig.de veröffentlicht. Mit ein wenig Glück wird das Bild auch in Leipziger Zeitungen veröffentlicht. Das können wir euch nur leider nicht versprechen.

Einsendungen per Post an:

Inklusives Nachbarschaftszentrum

Odermannstr. 13 b

04177 Leipzig

Einsendungen per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wann? Einsendungen nehmen wir im Zeitraum vom 24.04.-15.05.2021 entgegen.

 

 

Wann: 28.04. + 05.05.21 jeweils von 16 - 17:30 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

Ein Smartphone hat viele verschiedene sehr interessante Funktionen. Welche App nutze ich am liebsten und am häufigsten? Was weiß mein Smartphone über mich? Darf ich jedes Foto weiterleiten? Was mache ich, wenn ich in einem Kommentar beleidigt werde?

Stelle uns deine Fragen zu deinem Smartphone. Teile gerne deinen ultimativen Tipp mit uns und anderen Smartphone Nutzern:innen. Antworten auf Deine persönlichen Fragen und weitere Informationen gibt es für Dich bei Smartphone & Internet : deine Fragen & unsere Tipps.

Alter : ab 16 Jahre und Du nutzt ein Smartphone

 

Die Veranstaltung findet jeweils in einem Zoom Chat statt.

Mittwoch, 28. April : Deine Fragen & Schnellfunktionen, Deine Daten, Apps & Berechtigungen

Mittwoch, 5. Mai : Deine Fragen & Deine Daten, Fotos teilen, Cybermobbing

jeweils 16 - 17:30 Uhr

Beide Termine können unabhängig voneinander besucht werden.

Ort bzw. Zugangslink bzw. Link auf Website, wo der Programmpunkt dann digital stattfindet: nach der Anmeldung wird der link zu einer Zoom Veranstaltung versendet

Bitte jeweils anmelden bei der Medienwerkstatt Leipzig

online über die jeweilige Veranstaltung Mittwoch, 28. April und Mittwoch, 5. Mai

telefonisch über die Rufnummer # 0341 35 52 04 30

 

Kontaktangaben für Rückfragen:

Medienwerkstatt Leipzig, Frau Birgit Czeschka Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonstiges: www.villa-leipzig.de

 

 

Wann: Mi - Fr 14 bis 19 Uhr, Sa/So 12 bis 18 Uhr

Wo: Galerie für Zeitgenössische Kunst, Karl-Tauchnitz-Straße 9-11

 

Die Offene Kunst·Werkstatt des Lebenshilfe Leipzig besucht die Galerie für Zeitgenössische Kunst.

Die Galerie für Zeitgenössische Kunst benutzt die Kurzform: GfZK.

Die Offene Kunst·Werkstatt benutzt die Kurzform: OKW.

 

Die GfZK sammelt viele Jahre Kunst·Werke von verschiedenen Künstler:innen.

Die Ausstellung zeigt Kunst·Werke aus ihrer Sammlung.

Zum Beispiel Malerei und Film.

Die Ausstellung heißt Vom Haben und Teilen - Wem gehört die Sammlung?

Lena Seik und Johanna Bölke von der GfZK zeigen der OKW die Ausstellung.

 

Die OKW besucht die GfZK zweimal.

Sie malt und zeichnet bei den Kunst·Werken.

Es ist etwas Besonderes in den Ausstellungsräumen zu arbeiten.

Eine Künstlerin hilft der Gruppe dabei.

Die Künstlerin heißt Paula Gehrmann.

Es werden vielleicht Bilder entstehen.

Diese Bilder bleiben bis zum 9. Mai 2021 in der Ausstellung.

 

Die Offene Kunstwerkstatt (OKW) der Lebenshilfe Leipzig ist an zwei Tagen zu Gast in der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) und wird unter Leitung der Künstlerin Paula Gehrmann künstlerische Kommentare zur Ausstellung "Vom Haben und Teilen - Wem gehört die Sammlung?" anfertigen. Die entstandenen Werke werden bis zum 9. Mai 2021 in der GfZK ausgestellt. 

Der Besuch der Galerie ist unter den angegebenen Öffnungszeiten möglich, sofern dies durch die Corona-Schutzverordnung erlaubt ist. Bitte informieren Sie sich auf der Website der GfZK unter www.gfzk.de.

Öffnungszeiten: Di - Fr 14 bis 19 Uhr, Sa/So 12 bis 18 Uhr

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, mittwochs ist freier Eintritt.

ACHTUNG! Die GfZK ist derzeit aufgrund des zu hohen Inzidenzwertes in Leipzig für Besucher geschlossen. Wir geben hier bekannt, wann die GfZK wieder öffnet und die entstandenen Arbeiten zu sehen sind.

 

 

 

Was? Was wäre eigentlich, wenn Menschen mit Behinderung einmal sagen könnten, was sie denken? Was wäre, wenn Menschen mit Behinderung einfach einmal aus ihrem Alltag erzählen könnten? Würden wir dann Unterschiede und Gemeinsamkeiten feststellen? Dieser Frage widme ich (Sophia Goldhammer) mich in sechs verschiedenen Interviews mit unterschiedlichen Menschen. Zwischendurch hören wir Musik. Es gibt viel zu erfahren, zu lachen, zu hören und zu verstehen. Hört euch zu den vier Sendeterminen bei Radio Blau an, wie es ist, mit einer Behinderung zu arbeiten. Hört, wie es ist Studierenden etwas zu lehren. Erfahrt wie es ist mit alltäglichen Barrieren Kunst zu machen. Versteht, was es für Menschen mit Behinderung bedeuten kann, dankbar zu sein. Hört euch an, wie sich inklusive Gärten gestalten lassen. Und erfahrt, wie es ist, sich für die Belange anderer einzusetzen. Außerdem könnt ihr etwas aus dem politischen Alltag der Landesinklusionsbeauftragten der Partei "Die Linke" erfahren.

Wann?

Donnerstag, 29.04., 21- 22 Uhr

Samstag, 01.05., 15- 16 Uhr

Sonntag, 02.05. 18- 19 Uhr

Samstag, 08.05., 16-17 Uhr

www.radioblau.de

 

1) Inklusionsjagd - inklusive Schnitzeljagd durch die inklusive Szene Leipzigs

Was? Dieses Jahr findet zum ersten Mal eine inklusive Schnitzeljagd statt. Auf dem Weg durch den Leipziger Westen gibt es viele toll Institutionen zu entdecken. Vor Ort findest du Informationen zum Verein und dessen Angeboten. Diese kannst du lesen oder anhören. Für sehbeeinträchtige Menschen liegt eine Fußmatte als Aufmerksamkeitsfeld aus. An jeder Örtlichkeit erfährst du einen Lösungsbuchstaben. Wenn du alle Buchstaben zusammen hast, ergibt dies ein Lösungswort. Mit diesem Lösungswort kannst du einen tollen Preis gewinnen. Viel Erfolg und Spaß beim Entdecken und Rätseln. Die Inklusionsjagd ist so barrierearm wie möglich gestaltet, sodass ihr sie selbstständig begehen könnt.

Wann? 30.04. - 16.05.2021, zu jeder Zeit

Wo? Leipziger Westen; Zentrum-West, Lindenau, Leutzsch, Plagwitz; von der Lessing- bis zur Ernst-Keil-Str. und von der Hans-Driesch- bis in die Karl-Heine-Straße.

 

Wann: 14 - 15:30 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

Traumreise zur Utopie 2048: Wie sieht eine inklusive Gesellschaft aus?

Wir reisen gemeinsam mittels einer Traumreise in die Zukunft: Stell Dir vor, es ist das Jahr 2048 … Wie bewegst Du Dich fort? Was isst Du? Wie verbringst Du Deine Zeit? Wie und was arbeitet Du? Und wie sähe eine inklusive Gesellschaft aus? Wir wollen gemeinsame unsere Ideen austauschen und Zukunftspläne schmieden.

Zur Anmeldung: https://contacts.knoe.org/civicrm/event/info?id=28&reset=1

Anmeldeschluss ist der 2. Mai 2021.

Angaben zur Barrierefreiheit: Eine stabile Internetverbindung, eine Kamera und Mikrofon am Laptop/Handy/Tablet sind notwendig für die Teilnahme.

Kontaktangaben für Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Wann: 19 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

Barrierearmer Zugang zu Gewaltfreier Kommunikation. Wir verbinden uns mit unseren eigenen und Euren Gefühlen und teilen einander mit was uns bewegt. Was die anderen Teilnehmer gehört haben teilen Sie beim sogenannten Spiegeln mit. Ohne Bewertung und gute Ratschläge. Dafür mit Empathie oder auch Mitgefühl. Ja, das fühlt sich auch im digitalen Raum einer Videokonferenz verbindend an! Wir sind Annelie, Richard, Agnes und Anna und laden ein die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg auszuprobieren.

Es geht 19 Uhr los. Bis 20:30 Uhr haben wir Zeit und bei Bedarf gibt es noch Improvisationstheater mit GFK als Abschluss.

Ihr braucht Euch nicht anmelden, aber wir freuen uns 19 Uhr gemeinsam pünktlich beginnen zu können.

Zoom-Meeting beitreten

https://us02web.zoom.us/j/82976410226?pwd=U1VOLzhpQ25xL3BaU0pEejBhdDIyQT09

Meeting-ID: 829 7641 0226

Kenncode: 2021

 

 

Wann: 4. und 5. Mai 2021, 21 - 23 Uhr

Wo: Leipzig/online

 

„Lockdown können wir – jetzt machen wir Teilhabe!“. Dieses Motto hat sich das Leipziger Netzwerk „behindern verhindern“ für die diesjährige Aktionswoche gegeben. Die Woche findet rund um den 5. Mai, den Europäischen Protest-Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, statt. Die BBW-Leipzig-Gruppe ist Teil des Netz-Werkes und bringt den Protest mit der Aktion „Transparente Wände – Deine Stimme für Inklusion“ zurück auf die Straße. Ausgangs-Punkt der Aktion sind Stich-Worte, die im Netz-Werk „behindern verhindern“ gesammelt wurden. „Was ist euch momentan wichtig? Welche Forderungen wollen wir in diesem Jahr zum Aktions-Tag stellen? – Aus den Antworten auf diese Fragen entstand eine Wort-Wolke mit verschiedenen Punkten zum Thema Inklusion, die für Menschen mit und ohne Behinderungen in der aktuellen Situation in Leipzig wichtig sind. Der Künstler Patrick Günther erarbeitet daraus einen kurzen Animations-Film. Dieser Film wird am 4. und 5. Mai  in Leipzig zu sehen sein. In Kooperation mit dem Electric Cinema der Schaubühne Lindenfels zeigen wir den Film auf Frei-Flächen, Kirchen und Turn-Hallen; vor Schulen, Alters- und Studenten-Heimen; von Plagwitz bis Connewitz; von Gohlis bis Grünau. Die Fassaden und Wände werden zu Transparenten und der Protest, die Gedanken und Stimmungen der Menschen mit Behinderungen im städtischen Raum sichtbar.

 

Infos: https://www.bbw-leipzig.de/inklusion/protesttag

 

Eine Kooperation mit der

 

 

 

Wann: 11:00 bis 12:30 Uhr

Wo: Online (Anmeldung siehe unten)

 

Die Leipziger Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) lädt herzlich ein:

Selbsthilfegruppe zum Schnuppern

Ein Online-Treffen mit Leipziger Selbsthilfe-Aktiven

Selbsthilfegruppe? Was genau macht man da? Hilft das wirklich oder trifft man sich nur zum Jammern? Wie funktioniert so eine Gruppe? Ist das etwas für mich? Könnte das meiner Freundin oder meinem Patienten helfen?  Probieren Sie es aus und lernen Sie die Selbsthilfe kennen. Interessierte, Angehörige und Fachkräfte sind herzlich willkommen.

In Leipzig gibt es etwa 340 Selbsthilfegruppen zu ganz unterschiedlichen Themen. Zum Beispiel zu körperlichen Erkrankungen und Behinderungen, Sucht, seelischen Problemen oder sozialen Herausforderungen.

Bei diesem Online-Austausch begegnen Sie Leipziger Selbsthilfe-Aktiven. Gemeinsam erleben und gestalten Sie ein Selbsthilfegruppen-Treffen. Sie können Ihre Fragen loswerden, sich einbringen und inspirieren lassen. Das Treffen wird von der SKIS und Selbsthilfegruppen-Vertreter*innen moderiert.

Infos und Anmeldung:

Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; 0341 123-6755 / -6763

Voraussetzungen: Computer mit Kamera und Mikrofon, Tablet oder Smartphone. Sie müssen kein Technik-Profi sein, um teilzunehmen. Gern unterstützen wir Sie vorab in einem Testlauf. Kommen Sie diesbezüglich auf uns zu. Falls Sie andere Unterstützung benötigen, informieren Sie uns bitte zeitnah.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Leipziger Aktionswoche rund um den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

 

 

Wann: 17-18 Uhr, 19-20 Uhr, 21-23 Uhr

Wo: www.radioblau.de/stream und ab 19 Uhr auch in Leipzig auf UKW 99.2

Der freie Sender Radio Blau sendet zum heutigen Aktionstag Sonderprogramm zum Thema Inklusion. Dabei geht es unter anderem um barrierefreies Reisen, um die Forderung nach Mindestlohn in Werkstätten für Menschen mit Behinderung, darum wie Familien mit Behinderungen umgehen und um den Aktionstag des Netzwerks "behindern verhindern".

Außerdem spielen wir ganz viel Musik von Menschen mit Behinderung.

Übrigens: bei uns kann jeder und jede mitmachen und selbst Radio machen.

Wer sich das allein zutraut, kann sich einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden (bis zum Herbst haben wir auch ein Studio, was ihr mit Rollstuhl nutzen könnt). Wer gern mit anderen zusammen Radio machen möchte, kann sich in unserer Redaktion "Radio Inklusive" beteiligen, die trifft sich momentan über Videokonferenzen, ist aber sonst auch rollstuhlgeeignet. Dafür schreibt Ihr am besten Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Wann: 18:30 - 20:00 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

CLUB MELO

Inklusiver Theaterclub des Theater der Jungen Welt (TDJW)

Was verbindest du mit CHAOS? HASS? LIEBE?

Diese Fragen stellten sich die Spieler*innen des Club Melo, unseres inklusiven und generationenübergreifenden Spielclubs. Seit Ende November trifft sich die Gruppe digital, um sich kennenzulernen, zu philosophieren, zu tanzen und sich mit Theater zu beschäftigen. Digital, geht das? An diesem Abend stellen sich die Teilnehmenden vor und ihr dürft sie beim Denken sowie Spielen erleben – Mitmachen inklusive!

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet über Zoom statt. Eine stabile Internetverbindung, eine Kamera und Mikrofon am Laptop/Handy/Tablet sind notwendig für die Teilnahme.

Anmeldung über Catharina Guth: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wann: 19 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

Virginie Blei liest aus ihrem Buch: "Irgendwo Zwischen Himmel und Hölle" und beantwortet hinterher gern Fragen.

In ihrem Buch berichtet Virginie Blei über ihre gelebten Erfahrungen. Das Leben ist ihre Bühne, um ihr Tanzbein zu schwingen.

Als Tänzerin mit einer Behinderung lädt sie die Lesenden dabei zu einem Perspektivwechsel ein.

 

Anmeldung zur Lesung über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zoom-Link wird bei Anmeldung verschickt.

 

 

Wann: 7. Mai 2021, 14 - 15 Uhr; 11. Mai 2021, 16 - 17 Uhr

Wo: Online über Microsoft Teams (ähnlich zu ZOOM)

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachen: Deutsch


Hinweis: Die Veranstaltung wird Einverständnis der Teilnehmer:innen aufgezeichnet und anschließend mit DGS-Übersetzung zur Verfügung gestellt.

 

Projektvorstellung:

MdbK [hubs]

zum Hören, zum Tasten, zum Sehen

 

Ausgewählte Kunstwerke der Sammlung können Besucher:innen im Museum der bildenden Künste Leipzig schon bald neu erleben. Insgesamt 7 barrierearme Vermittlungsstationen im Ausstellungsraum bieten ein tieferes Verständnis durch das Hören,Tasten und Sehen. An jeder Vermittlungsstation verbinden sich verschiedene Perspektiven und Zugänge. In der digitalen Veranstaltung möchten wir Ihnen das Projekt vorstellen.               

Katrina Blach und Christopher Utpadel aus der Kunstvermittlung des MdbK sprechen über:

  • Taktile Reliefs & tastbare Details aus den Kunstwerken
  • Audiodeskriptionen & Soundcollagen
  • QR-Codes mit Audiotracks in Leichter, einfacher und englischer Sprache
  • Videos in Deutscher Gebärdensprache

Anschließend laden wir zu einem offenen Erfahrungsaustausch über barrierearme Kunstvermittlung ein.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch auf unserer Website: MdbK [hubs] — Museum der bildenden Künste Leipzig

 

 
Wann: 16 bis 18 Uhr

Wo:  Online-Veranstaltung

 

Veranstaltet von: Jens Merkel (Liga Selbstvertretung), Manuela Scharf (Beauftragte für Menschen mit Behinderungen und Senior/innen der Stadt Dresden), Lara Ludin (Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Stadt Leipzig)

Persönliche Assistenz ist für Inklusion unverzichtbar. Assistenz ermöglicht Menschen mit Assistenzbedarf ein selbstbestimmtes Leben. Das Recht mit Assistenz zu leben ist gesetzlich verankert. Nicht immer jedoch erhalten Menschen mit Assistenzbedarf ihre persönliche Assistenz bedarfsgerecht.

Daher wollen wir gemeinsam mit Ihnen ins Gespräch kommen zum Thema Assistenzgerechtigkeit:

  • Wie steht es um das Wunsch- und Wahlrecht im Bereich Assistenz in Sachsen?
  • Was sind die Hürden für bedarfsgerechte Assistenz?
  • Welche Schritte sind zu gehen, um Assistenzgerechtigkeit zu erreichen?

Die Veranstaltung ist zweigeteilt: Zunächst diskutiert ein „Podium“, u.a. mit Stephan Pöhler, Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und Jens Merkel, LIGA Selbstvertretung. Im Anschluss wollen wir in einen offenen Austausch mit Ihnen allen kommen.

Anmeldung, Zugänglichkeit und Barrierefreiheit:

Bitte melden Sie sich per Mail oder telefonisch an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0341 123 6729. Bitte geben Sie bis zum 20.04. an, ob Sie Bedarf an einer Dolmetschung in Gebärdensprache haben.

Der Fachaustausch findet digital über die Plattform MS Teams statt. Die Zugangsdaten sowie eine Anleitung zur Nutzung werden Ihnen nach der Anmeldung zugesendet. Sie können sich per Video oder auch nur per Audio über Ihr Telefon zuschalten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und die gemeinsame Diskussion!

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne jederzeit an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an 0351-4882775.

 

 

Wann: 15:00 – 16:00 Uhr

Wo: Online über Zoom

Beim Tanzlabor Leipzig tanzen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Gemeinsam erleben sie Zeitgenössischen Tanz und werden dabei von erfahrenen Tanzpädagog:innen angeleitet.

Alle sind willkommen und dürfen mittanzen.

Das Freie Tanzen findet online über Zoom statt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird mit Gebärdensprache angeboten.

 

Anmeldung zum Freien Tanzen über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zoom-Link wird nach Anmeldung verschickt.

 

 

Wann: 7. Mai 2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

Veranstalter: Leben mit Handicaps e. V.

Gesprächsteilnehmer*innen im "Podium":

  • Vicki Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie in Leipzig
  • Eltern mit Behinderungen und deren Assistenz
  • Lara Ludin, Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in Leipzig
  • Miriam Düber, M.A., Mitautorin des Buches „Begleitete Elternschaft in den Spannungsfeldern pädagogischer Unterstützung“ Universität Siegen
  • Dr. Marion Michel, Vorsitzende des Vereins Leben mit Handicaps e.V. - Kompetenzzentrum für behinderte und chronisch kranke Eltern

Moderation: Kristin Hendinger

 

Mit folgenden Fragen beschäftigt sich die Gesprächsrunde:
•    Was bedeutet es, Eltern mit Behinderung zu sein?
•    Wie sind die Erfahrungen von Eltern mit Behinderungen im Umgang mit Ämtern?
•    Welche Diskriminierungserfahrungen machen Eltern mit Behinderungen und wie kann man diesen vorbeugen?
•    Welche gelungenen Praxisbeispiele für Begleitete Elternschaft gibt es und wie kann Begleitete Elternschaft auch in Leipzig umgesetzt werden?

In den letzten 45 Minuten der Gesprächsrunde besteht die Möglichkeit für Fragen und Wortmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Veranstaltung wird durch Gebärdensprach- und Schriftdolmetscherinnen begleitet und in Leichte Sprache übersetzt.

Um über Zoom an der Veranstaltung teilnehmen zu können, nutzen Sie bitte folgenden Link:

https://zoom.us/j/99965610733?pwd=M1o2WHRyVUU3VEtwS2FqNW14WHFRZz09

Meeting-ID: 999 6561 0733

Kenncode: 698050

bei Fragen zur Veranstaltung senden sie bitte eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Wann: 19:00 Uhr

Wo: Online über Zoom

 

Ein Jahr Corona – ein Jahr tänzerische Zeitdokumente.

Das Tanzlabor Leipzig zeigt Videoprojekte des vergangenen Jahres.

 

Unter dem Motto „Tanzlabor 2.0“ starteten im vergangenen Jahr mehrere digitale Tanzprojekte.

Menschen mit Behinderung weiterhin kulturelle Teilhabe zu ermöglichen, war das Ziel. 

Aktiv selbstbestimmt filmten sich die Tänzer:innen des Tanzlabor Leipzig in der „Impulskreis“-Reihe.

In der Reihe „Mein Körper in Coronazeit“ setzten sich Tänzer:innen mit den körperlichen Erfahrungen des Lockdowns auseinander.

Die entstandenen Filme werden beim Filmabend gezeigt und besprochen.

 

Anmeldung zum Filmabend über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zoom-Link wird nach Anmeldung verschickt.

 

 

Wann: 08.05.2021, 10 Uhr

Wo: Online über Zoom

Über diesen Link geht es zur Veranstaltung:

https://zoom.us/j/92940583310?pwd=S3JORHd3M00wSVhLbnF2b1VMajFDQT09

Meeting-ID: 929 4058 3310

Kenncode: nDh6r6

 

Vorbeischauen lohnt sich, denn:

  • Wir sind spezialisiert auf barrierefreies Reisen
  • Vorgeschmack auf vielfältige Angebote zum Reise - Restart, wenn Reisen wieder möglich sind

Die Präsentation wird aufgezeichnet, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Wann: 11.00 - 12.30 Uhr

Wo: Online über Zoom (Link siehe unten)

 

Das Angebot an inklusivem Wohnraum für Menschen mit Behinderung lässt zu wünschen übrig. Dass inklusive Wohngemeinschaften möglich sind, möchten wir am Beispiel der Wohngemeinschaft Connewitz vorstellen und darüber gemeinsam sprechen.

Als Ansprechpartner und Moderator steht Toralf Zinner von der DENKMALSOZIAL g GmbH, die das Projekt ermöglicht hat und derzeit an weiteren Wohnprojekten arbeitet, zur Verfügung.

Am Meeting teilnehmen:

https://meet.ffmuc.net/210508inklusiveWohnprojekte

Wenn Sie stattdessen per Telefon beitreten möchten, wählen sie: +49-202-62933990,,3854072#

Wenn Sie sich auch über ein Raumtelefon einwählen, nehmen Sie teil, ohne sich mit dem Ton zu verbinden: https://meet.ffmuc.net/210508inklusiveWohnprojekte#config.startSilent=true

Kontakt für Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wann: 10 - 16 Uhr

Wo: Online

 

Virtuelle Führung durch den barrierefreien Bildungsgarten SALVIA

Wir zeigen den Garten mit all seinen verschiedenen Facetten, Bereichen und Flächen. Wir erzählen etwas zu derzeitigen Projekten, zukünftigen Entwicklungen und Planungen.

www.gemeinsamgrün-leipzig.de

 

 Das Netzwerk "behindern verhindern":

 Logo Reiseservice EttlichLogo Radio inklusiveLogo_Gemeinsam_GrünLogo_CerebrioLogo_BBWLogo_Offener_DialogLogo Inklusionsnetzwerk SachsenLogo Tanzlabor LeipzigLogo Kino CinedingLogo Diakonie LeipzigLogo Museumsnacht Halle und LeipzigLogo MelisseLogo Pro Retina Deutschland e.V.Logo Sächsischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V.Logo Projekt Miss - Mehr Inklusion im Sport in SachsenLogo Theater der jungen WeltLogo Arbeitskreis Sexualpädagogik und Sexuelle Bildung LeipzigLogo dzb lesen